Neuigkeiten

Neu: Lauftreff in und rund um Haarzopf! Ab 10.05.2015 um 10.00 h in Essen-Haarzopf, an der Sportanlage am Föhrenweg 2 !!!

Sportfest 2015

Sportfest_2015

Übungen für das Sportabzeichen für Jedermann

Wir üben hierfür in den Disziplinen, Kugelstoßen, Weitsprung, Standweitsprung, Schleuderball,,Medizinballweitwurf und Seilspringen an folgenden Tagen  auf dem Sportplatz Föhrenweg 2 in Essen – Haarzopf

Mittoch den  12.08.15 und Mittwoch den 19.08.15 jeweils von 19.00 – 20.00 h

Sommerausflug – Nordic Walking Gruppe

Sommerausflug der NW-Abteilung zur Straußenfarm

 

 

Am 30. Juli 2015 fand unser Sommerausflug statt. 20 – 30 Personen hatte ich der Straußenfarm gemeldet. Um 9.15 waren es schon 34 Teilnehmer und um 9.30 Uhr meldete ich der Straußenfarm, dass wir inzwischen auf 39 Personen angewachsen waren plus 2 Hunde. Anja, die Dame am Telefon, reservierte für uns draußen entsprechende Plätze. Die Sonne lachte und wir zogen durch das Haarzopfer Umfeld zum Flughafen. Von dort ging es von der Klingenburgstraße weiter durch die Auen zur Saalestraße und dann durch das Lutterbecksfeld. Hier hat man nach einiger Zeit einen wunderbaren Blick bis hinüber zur Straußenfarm.

Nach etwas mehr als 2 Stunden trafen wir dort ein und wurden herzlich begrüßt. Wir bekamen schnell unsere Getränke und dann wurde die Speisekarte studiert. Unsere Teilnehmerzahl wuchs derweil auf 42 Personen an. Schnell wurde die Bestellung aufgenommen und wir klönten in Erwartung der Straußenburger, Flammkuchen und Waffeln.

Alle waren – soweit ich das mitbekommen habe – sehr zufrieden. Nur die Wespen ärgerten uns ziemlich.

Um 13.20 flog dann die Maschine der Emirates Fluglinie zum Greifen nahe über uns nach Düsseldorf.

Bei diesem Blick zum Himmel bemerkten wir dann auch die dunklen Wolken und wir machten uns auf den Heimweg. Nahe der Wetterwarte fielen die ersten Tropfen und wir bekamen ganz schön was auf die Jacke.

Um kurz nach 15.°° Uhr waren wir dann wieder am Ausgangspunkt. Es war ein schöner Tag.

Ich bin mal gespannt, wohin der nächste Somerausflug geht. Evtl. Wieder zur Straußenfarm?

Foto:Christa Buschmann

Foto:Christa Buschmann

Christa

 

Onko-Lauf 2015

logo2013

 

Am Samstag, 19.09.2015 findet der Onkolauf in der Gruga statt. Onkolauf ist „Laufen für das Leben“.

Der Turnerbund Haarzopf ist wieder dabei.

Die Strecke beträgt 2,5 km pro Runde. Egal wie viele Runden ihr lauft, wichtig ist, dass ihr lauft.

 

Info und Anmeldungen an:

Christa Buschmann bis zum 26.8.2015

Telefon 0201/719649

Besuch der „Alten Synagoge Essen“

Besuch der „Alten Synagoge Essen“

Wer kennt schon den Eduard-Körner-Platz in Essen? – Nur wenige! Er ist der Platz, auf dem der Architekt Eduard Körner die Synagoge von 1911 – 1913 für die damalige jüdische Gemeinde in Essen errichtet hat. Dieses sehenswerte Gebäude ist fast jedem Essener zumindest von außen bekannt. Das Innere dieses einzigartigen Kulturdenkmals stand für uns 25 Frauen des TB-Haarzopfs am 30.06.2015 auf dem Programm.

Frau Dammasch vermittelte uns bei einer fachkundigen Führung viele Facetten des Lebens in jüdischen Gemeinden. „Seit je her“, so begann sie ihre Ausführungen, „ist eine Synagoge das Haus der Versammlung, des sozialen und kulturellen Lebens.“ Damit ist sie das Zentrum jeder jüdischen Gemeinde. Diese Aussage bestätigend, beeindruckten uns die Ausstellungen über die große Vielfalt jüdischer Tradition in religiösem Bereich. Frau Dammasch erklärte die Bedeutung des Thoraschreins und der Thorarolle und auch der Feiern der wichtigsten jüdischen Feste.

Die Ausstellung “der Jüdische Way of Life“ zeigt, dass das Judentum mehr als eine Religion, mehr als eine Religionsgemeinschaft ist. Das Informationsblatt der Stadt Essen weist das Judentum als eine allumfassende Lebenskultur aus. Wir erhalten ungewöhnliche Einblicke in jüdische Lebenswelten des Tanzes, der Musik, der Gewohnheiten, der Kleidung, des Internets.

Überrascht waren wir über viele Begriffe in unserem Sprachgebrauch, die aus dem Hebräischen, dem Jüdischen stammen; z.B. baldowern, Tacheles reden, Reibach, Masel, Maloche, Tinnef, Ganove.

Besonders interessant für uns waren Frau Dammaschs Ausführungen über den jüdischen Sport in der Zeit der Weimarer Republik und danach. Trotz rechtlicher Gleichstellung gab es große Feindschaften gegenüber Juden. Schaubilder, Fotografien, Texte und Trikots mit jüdischen Turnvereinsemblemen machten uns betroffen, war nämlich der jüdischen Bevölkerung damals der Zutritt zu Sportvereinen verwehrt. Es wurden spezielle eigene jüdische Sportvereine gegründet. Da es keinen jüdischen Staat gab, konnten die Juden, wenn die Länder in denen sie lebten, es nicht zuließen, nicht an den Olympischen Spielen teilnehmen. Diese Juden hatten deshalb ihre eigene Olympiade, die Makkabiade, die noch heute alle 4 Jahre für alle jüdischen Sportlerinnen und Sportler aus aller Welt stattfindet.

Wir hatten viele Fragen und Frau Dammasch beantwortete alle. Die Zeit mit 1,5 Stunden war schnell vorbei und viele meinten „Da gehe ich noch mal alleine hin.“ Ein gutes Resümee.

Hella Hinsel, Seniorenbeauftragte

Fotos: Renate Kremer

Vater-Mutter-Kind Kurs 02/2015

neuer Kurs vom 14.08. – 18.12.2015

Liebe Eltern,

am 14.08.2015 beginnt ein neuer Kurs für Ihr Kind und Sie zu dem wir Sie herzlich einladen möchten.
Der Kurs ist für Kinder zwischen 1 und 3 Jahren ausgerichtet.
Bei den 1-jährigen Kindern erwarten wir, dass diese schon selbstständig laufen können.

Von den mitturnenden Eltern wünschen wir uns die Mithilfe beim Aufbau- und Abbau der Übungsgerätschaften und die aktive Begleitung Ihres Kindes während der Turnstunde nach den Vorgaben der Übungsleiterin.

Die Turnstunde kostet 6,00 Euro für vereinsfremde Kinder und 4,00 für Kinder mit Vereinsmitgliedschaft. Letzteres würden wir sehr begrüßen, da wir hierdurch die Möglichkeit zur besseren Sportförderung durch die Sportverbände und die Stadt Essen haben könnten.

Der Kurs ist auf 19 Termine bis zu den Weihnachtsferien ausgelegt.
Die Kursgebühr wird für die Gesamtlaufzeit erhoben und beträgt:

76,00 Euro für Vereinsmitglieder und 114,00 Euro für vereinsfremde Kursteilnehmer

Kinder zahlen 6,38 Euro (38,25 Euro im 1/2 Jahr) Monatsbeitrag und  8,50 Euro Anmeldegebühr im Verein.

Anmeldungen sind bis zum 12.08.2015 schriftlich oder per e-mail (tb-essen-haarzopf@t-online.de) einzureichen.

 

Anmeldeformular im PDF Format

 

Fotos: Turnerbund Haarzopf

Wandertag 2015

Der Wandertag war gut besucht, 90 Wanderer hatten sich eingefunden, Familien, Einzelpersonen, Freundesgruppen, Wanderer aus dem ganzen Essener Stadtgebiet nahmen die Gelegenheit wahr, gemeinschaftlich durch die schöne Umgebung Haarzopfs zu wandern und den sonnigen Tag zu genießen.

Wanderwart Willy Buschmann führte die Gruppe an und hatte zuvor auf der Strecke für eine ausreichende Beschilderung durch Wegweiser gesorgt, da auch in diesem Jahr einige Nachzügler der Wandergruppe folgten.

Nach ca. 2 Stunden kehrten die ersten Wanderer an den Ausgangspunkt der Sportanlage am Föhrenweg zurück. Dort warteten nicht nur erfrischende Getränke, sondern auch eine Schar von Helfern aus Mitgliedern des Turnerbundes Essen-Haarzopf 1903 e. V. und dem Bürgerverein Essen-Haarzopf-Fulerum e.V. die Zelte, Tische und Bänke aufgebaut hatten um den Wanderern nun Ruhe zu gönnen und die Gelegenheit zur Stärkung durch Speis und Trank zu gewähren. 15 Kilo marinierte Nackensteak lagen zum Grillen bereit, 150 Bratwürstchen, Kartoffel- und Krautsalat, sowie von den Mitgliedern des Bürgervereins gespendete10 Torten und Kuchenplatten,-das Lied „Aber bitte mit Sahne“ machte die Runde.

Am geselligen Teil der Veranstaltung nahmen dann mehr als 110 Personen teil. Offiziell war das Ende der Veranstaltung für 16.00 h geplant, jedoch aufgrund der guten Stimmung  haben viele  Teilnehmer das „Ende offen“ gestaltet.

Alle freuen sich auf die nächste Wanderung.

 

Mit sportlichem Gruß

Wolfgang Krämer

 

Lauftreff – Auftakt

Foto:Wolfgang Krämer

Foto:Wolfgang Krämer

Zur Eröffnung unseres jeden Sonntag stattfindenden Lauftreffs kamen 10 Jogger/Läufer zusammen um sich und Ihre sportliche Fitness zu erkunden. Timo Robrecht hatte für diesen Zweck eine 8,5 km Laufstrecke ausgesucht, die durch die grüne Haarzopfer Umgebung führte. Für den Fall, der Fälle war auch eine  6 km Laufstrecke in Erwägung gezogen worden, jedoch die Fitness der Teilnehmer reichte für die 8,5 km aus, die 1 Stunde und 10Minuten dauerte. Aus Haarzopf, Frintrop und Schuir kamen die Läufer, welche die Werbung für diesen Lauftreff entweder personlich durch einen Handzettel oder über die Zeitung beachtet hatten. Nicht alle Teilnehmer kamen zum Fototermin. Nach dem Lauf gabe es sowohl Erfrischungen per Dusche, wie auch für die Kehle. 

Weitere Läufer werden erwartet, jeden Sonntag um 10.00 h auch zu Pfingsten.

Prellball – Deutsche Meisterschaft

Die Deutschen Meisterschaften fanden vom 24. bis 26.04.2015 in Giengen an der Brenz statt.

Hierfür hatten sich die Männer 40 und 60 qualifiziert.

Vorrunde M 40

28:21 gegen Winterhagen

41:30 gegen Rieschweiler

36:27 gegen Weiler

32:28 gegen Mahndorf

1 Platz in der Vorrunde mit 8:0 Punkten.

 

Halbfinale

25:34 gegen Ober-Ramstatt

 

Spiel um den 3. und 4. Platz

28:38 gegen Mahndorf

 

Im Halbfinale und im Spiel um den 3. Platz konnte die Mannschaft nicht in der stärksten Besetzung antreten.

Somit erreichten die Männer 40 den 4. Platz.

 

Vorrunde Männer 60

44:21 gegen Wentorf

34:25 gegen Kirchdorf

28:32 gegen Krumbach

37:31 gegen Moorlautern

2. Platz in der Vorrunde mit 6:2 Punkten.

 

Vorkreuzspiel

33:24 gegen Ricklingen

 

Halbfinale

21:34 gegen Viersen

 

Spiel um den 3. und 4. Platz

32:28 gegen Krumbach

 

Somit erreichten die Männer 60 den 3. Platz.

v.l: Gerd Wahlers, Werner Tigges, Heinz Held, Gerd Valtin, Helmut Ortmann, Uwe Ulbrich

v.l: Gerd Wahlers, Werner Tigges, Heinz Held, Gerd Valtin, Helmut Ortmann, Uwe Ulbrich

 

Logo_correct_daumen

Überruhr-Lauf

 

Foto: Christa Buschmann

Foto: Christa Buschmann

13. Überruhrer Walkingveranstaltung des TLV Germania Überruhr e.V.

Am 25. April 2015 war es wieder soweit. Der TLV-Germania Überruhr startete seine 13. Walking-Veranstaltung mit 169 Läufern.

Pünktlich um 14.°° Uhr leitete der Startschuß den Lauf ein.

Der Wettergott hatte es gut mit uns gemeint, denn es war weder zu heiß noch regnete es. Die Betreuung auf den Laufstrecken (5 km und 10 km) im schönen Wichteltal war gut und das gereichte Wasser sorgte für den Ausgleich des Flüssigkeitshaushaltes.

 

Ich hatte in diesem Jahr 39 Läufer für den Turnerbund angemeldet. Das war eine absolute Rekordmarke.

Leider erreichten mich 4 Krankmeldungen. Am Startplatz fehlte mir jedoch noch ein gemeldeter Läufer.  Wir waren also von Haarzopf 33 Läufer.

Als der Startschuss gefallen war und die Läufer ca. 50 m unterwegs waren, kam besagter Läufer  atemlos dazu. Er hatte auf dem Weg ins Wichteltal einen Autounfall, war zum Glück selbst unversehrt geblieben. Somit schloss er sich uns an und konnte seinen aufgestauten Frust gleich beim Laufen loswerden.

 

Leider wurde seine Zeit bei der Wertung nicht berücksichtigt.

Ein Läufer von uns hat sich auf der ausgewiesenen Laufstrecke verlaufen und den Weg abgekürzt. Auch dieser Läufer wurde nicht gewertet.

 

Bei Kaffee, Kuchen und belegten Brötchen erfuhren wir dann unsere Laufergebnisse:

 

 

In verschiedenen Altersklassen belegten wir

7           1.  Plätze

8          2.  Plätze

6           3.  Plätze

2          4.  Plätze

2          5.  Plätze

2          6.  Plätze

1          7.  Platz

1          8.  Platz

1          9.  Platz

2          10. Plätze

 

 

Auch über die letzten Plätze freuen wir uns – zeigen sie doch, dass Mitmachen einfach wichtig ist und Ausdauer nur durch Training erzielt wird.

 

Die Teilnahme vom TB Haarzopf mit 34 Läufern wurde mit dem 1. Platz und einem Pokal belohnt.

 

Wir waren und sind alle sehr stolz.

 

April 2015

Christa